Zwinger vom Severihof - Weisse Schweizer Schäferhunde - Berger Blanc Suisse
Zwinger vom Severihof - Weisse Schweizer Schäferhunde - Berger Blanc Suisse

2019

 

 

06.10.2019 IRA Rostock: Richter Isolde Huber (D)

 

Zur ersten Internationalen Rassehundeausstellung nach ihren Babies im Sommer des Jahres hat unsere Greta ein V2 mit Res. Anwartschaft VDH und Res. Club-CAC in einer sehr gut besetzten Offenen Klasse erhalten. Wir sind sehr stolz auf unser Gretchen und bedanken uns bei der Richterin für die vorzügliche Beurteilung.

Natürlich gratulieren wir auch allen anderen Ausstellern zu ihren sehr guten und vorzüglichen Ergebnissen!

28.09.2019 Wurfplanung für den K-Wurf vom Severihof

 

Nach reiflicher Überlegung haben wir uns entschlossen, unsere Chuma noch ein letztes Mal belegen zu lassen. Als Deckrüden haben wir uns erneut für "Kynan" entschieden. Zum Einen passen beide Hunde anatomisch und von den Gesundheitswerten perfekt zusammen. Zum Anderen haben wir Kynan bereits bei unserem I-Wurf als Deckrüden eingesetzt und das Ergebnis war mehr als überzeugend. Es wird wieder die von uns bevorzugte Mischverpaarung geben, wobei Kynan auch ein Langstockhaargen trägt und wir somit sowohl Stockhaar- als auch Langstockhaarwelpen erwarten dürfen. Wir bedanken uns bei der Familie von Allegro of Shadasa in den Niederlanden, daß sie uns nochmals diesen wunderbaren Rüden für unseren K-Wurf zur Verfügung stellt. Wenn Chuma´s Läufigkeit wie geplant Anfang Dezember 2019 erfolgt und die Belegung klappt , rechnen wir im Februar 2020 mit unseren K-Bobbels.

26.09.2019 Chuma wird wieder Oma

 

Honey-Moon Haley vom Severihof wurde heute von Fynn vom Donnerberger Land belegt. Damit wird sie unsere Chuma zum zweiten Male zur Oma machen. Wir sind auf die Welpen aus dieser Mischverpaarung sehr gespannt und drücken Natalia und ihrer Haley ganz fest die Daumen, daß alles geklappt hat.

15.09.2019 Rhein-Main-Siegerschau des RWS e.V: Richter Wolfgang Henke (D)

 

Hexe und Honey-Moon Haley vom Severihof werden in Lützelsbach in der Offenen Klasse ausgestellt. Beide erhalten die Formwertnote SG und haben somit alle erforderlichen Zuchtvoraussetzungen im RWS e.V. erfüllt.

Wir gratulieren Katja und Natalia sowie allen anderen Ausstellern zu ihren sehr guten und vorzüglichen Ergebnissen!

13.09.2019 ZTP im RWS: Formwertrichter Wolfgang Henke (D) und Wesen Stefan Hess

 

Am heutigen Freitag bestehen Hexe und Honey-Moon Haley vom Severihof ihre ZTP im RWS mit guten und sehr guten Ergebnissen.

Damit können beide nach Ablegen und Einreichen aller im RWS erforderlichen Zuchtvoraussetzungen zugelassene Zuchthündinnen im Rassehundezuchtverein für Weiße Schweizer Schäferhunde e.V. werden.

Wir freuen uns mit beiden Zuchtstätten und wünschen für die geplanten ersten Belegungen alles Gute!

20.08.2019 Auf ins neue Heim

 

Heute ist der letzte unserer 7 J-Zwerge in sein neues Zuhause gezogen. Die ersten Rückmeldungen liegen bereits vor und wir können sehen, daß es allen 7 richtig gut geht. Inzwischen stehen auch schon sehr viele Öhrchen und alle Beteiligten sind glücklich und zufrieden. Auch im Severihof normalisiert sich wieder das Leben und unsere Großen freut´s.

18.08.2019 Walter-Schicker-Cup in Remscheid: Richter Georg Roth (D)

 

Auch am 2. Ausstellungstag konnte das Team Fuchur-Fionn und Natalie ein V2 und Res. CAC in der Offenen Klasse erringen und so seinen Vortagserfolg wiederholen. Herzlichen Glückwunsch auch zu Deinen 2 Hündinnen, die wiederum vorzügliche Ergebnisse abgeliefert haben

17.08.2019 NRW-Cup in Remscheid: Richter Wolgang Henke (D)

 

Fuchur-Fionn vom Severihof gewinnt mit Frauchen Natalie in einer stark besetzten Offenen Klasse das V2 und Res. CAC. Wir gratulieren Natalie ganz herzlich, denn auch ihre beiden Stocki-Hündinnen können vorzüglich abschneiden.

12.08.2019 Fuchur-Fionn wir erneut Vater von 7 Fellnasen

 

Heute ist Fionn erneut Papa von 5 Rüden und 2 Hündinnen geworden. Damit wird Bine zum 3. Male Oma. Herzliche Glückwünsche an die Mama und ihre Züchterin sowie an Natalie und unseren Fuchur-Fionn - wir freuen uns sehr.

14.06.2019 Fuchur-Fionn vom Severihof belegt Alana vom Licht der Nacht

 

Damit macht Fionn unsere Bine erneut zur Oma. Wir freuen uns mit Natalie und Vinc und hoffen nun auf reichlich gesunden Nachwuchs in der Zuchtstätte vom Licht der Nacht.

10.06.2019 Herzlich Willkommen im Leben

 

Nachdem wir am Samstag die Wurfkiste und das Welpenzimmer zurecht gemacht haben und Sonntags nochmal Welpenbesuch hatten , hat sich unser Gretchen wohl gedrängt gefühlt, die sieben Zwerge an die frische Luft zu setzen. In einer flotten und völlig komplikationslosen Geburt haben 5 Rüden sowie 2 Hündinnen das Licht der Welt erblickt. Der Mutti und den Kindern geht es gut und alle dürfen sich jetzt erst einmal ausschlafen und erholen.

04.06.2019 Letzte Trächtigkeisdiagnostik beim Tierarzt

 

Die fakultative bildgebende Diagnostik hat unsere Vermutung auf einen kleinen Wurf widerlegt. Greta futtert aber auch für mindestens 6. Sonst fühlt sie sich pudelwohl und nutzt die Größe des Grundstücks voll aus. Bei mehr als 30 Grad zieht sie es allerdings vor, im kühlen Haus zu bleiben. Am Wochenende werde ich die Wurfkiste aufbauen, daß uns eine verfrühte Geburt nicht überrascht...

06.05.2019 Hurra, "wir" sind schwanger...

 

Heute waren wir mit Greta beim Ultraschall und haben uns bestätigen lassen, was wir eigetlich bereits gewußt haben. Die Begegnung zwischen Kees und unserer Kleinen wird um den 15.6.2019 nicht ohne Folgen bleiben. Allerdings weisen alle physischen Veränderungen bei unserem Kuschelmonster bereits schon eine geraume Zeit darauf hin. Nun hoffen wir, daß die weitere Trächtigkeit weiter so komplikationslos verläuft, wie bisher.

Bayernsieger am 04.05.2019 in Absdorf: Richterin Anja Pusch (D)

 

Zum diesjährigen Bayernsieger haben wir unsere "Oldies" Bine und Chumi nochmal ausgestellt, und das sehr erfolgreich: Bine gewann die Veteranenklasse der Hündinnen mit V1 und Vet. CAC und wurde in Ermangelung eines männlichen Veterans somit auch bester Veteran mit dem Titel Vereranen Bayernsieger. Unsere Chumi siegte in der Championklasse der Hündinnen auch mit V1 und CAC und setzte sich gegen eine wesentlich jüngere und gestylte Hündin knapp durch.

Unser Gretchen durfte diesmal aufgrund der noch nicht lange zurück liegenden Belegung zuschauen und ganz entspannt genießen. Nächste Woche geht´s zum Ultraschall, aber eigentlich sind wir uns auch so sicher, daß es kleine Greta-Babies geben wird! Die zahlreichen netten Gespräche mit den ehemaligen Vereinskollegen der LG Bayern Süd waren sehr erfrischend und aufschlußreich, zumindest hatten wir das Gefühl, hier gern gesehene Gäste zu sein. Vielen Dank auch an Wolfgang Lompe, der uns beim Campen aus einer, naja mittelgroßen Verlegenheit uneigennützig geholfen hat.

13.04.2019 Greta wird von Kees gedeckt

 

Eigentlich wollten wir unser Gretchen noch einmal in Chemnitz ausstellen und hatten zeitig für die CACIB gemeldet. Aber wie das halt so ist - Madame ist genau am 30.03.2019 läufig geworden und das bedeutete, genau an diesem Wochenende in Chemnitz war die beste Zeit zum Belegen. Natürlich haben wir die Hündin in der Standhitze nicht ausgestellt - das wäre ja für die männliche Hundewelt eine Zumutung gewesen! Trotzdem hatten wir Glück, denn genau zu dieser Ausstellung hatte das Frauchen von Kees auch zwei ihrer Hunde angemeldet und so brachte sie den Auserwählten mit.

Am Samstag nachmittag war es dann soweit, in einer ruhigen Ecke fern von jedem Trubel durften sich beide das erste mal treffen. Der zielstrebige und deckerfahrene Kees brauchte nicht lange, um unser Erstlingsgretchen um den Finger zu wickeln. Nach gut einer Dreiviertelstunde war alles vorbei und jeder war zufrieden. Nun heißt es abwarten, ob Greta aufgenommen hat - in knapp 4 Wochen geht´s zum Ultraschall.

Als Geburtstermin merken wir uns den 15.06.2019 vor...

13.02.2019 Wurfplanung J-Wurf vom Severihof

 

Nachdem man im BVWS e.V. unserer Greta die Zuchtzulassung verweigert hat, obwohl zum Beantragungszeitpunkt alle Voraussetzungen lt. Satzung und Zuchtordnung des BVWS e.V. mit den besten Ergebnissen erfüllt waren, mußten wir den geplanten Wurf im Winter känzeln. Wir haben uns neu sortiert und unsere Konsequenzen gezogen.

Nach einer kurzen Pause zum Luftholen steht nun die neue Wurfplanung für meinen J-Wurf. Da ich auch weiterhin über den VDH züchten möchte, werde ich zukünftig über das Zuchtbuch des Rassehundezuchtvereines für Weiße Schweizer Schäferhunde, kurz RWS e.V., züchten.

Die Zuchtzulassung für Greta ist bereits erfolgt, es wurden alle Prüfungen, Ausstellungen und Gesundheitsergebnisse problem- und komplikationslos anerkannt. Auch die anderen verwaltungstechnischen Abläufe funktionieren bestens - so wie es beim BVWS e.V. vor vielen Jahren auch einmal gewesen ist... Nun steht bei mir die Zucht der Rasse Weißer Schweizer Schäferhund in seiner genetischen Vielfalt wieder im Vordergrund, wie es ja eigentlich bei einem Rassehundezuchtverein auch sein sollte, glaubt man dem hinterlegten Satzungszweck!

 

Der auserwählte Partner für den ersten Deckakt bei unserem Gretchen ist ein ausgesprochen kinderlieber und verhaltenssicherer Langstockrüde aus Holland: Kees Caesey of Haely´s Future. Der Rüde besitzt beste Gesundheitswerte (HD A, ED 0, MDR1 +/+, DM kein Träger), hat bereits Deckerfahrung mit gesunden Nachkommen und er verkörpert einen vorzüglichen Rassetyp, was durch viele Titel und Championate eindrucksvoll belegt wird (ich selbst habe ihn auf einigen Ausstellungen persönlich kennen lernen dürfen). Der AVK dieser Verpaarung beträgt in den ersten 4 Generationen 100%. Da meine Lütte auch Träger eines Langstockhaargens ist, werden in dieser Verpaarung sowohl Stockhaar- als auch Langstockhaarwelpen fallen.

 

Ich bedanke mich bei meiner holländischen Züchterkollegin Greetje Dozemann, die mir diesen außergewöhnlichen Rüden für Gretas ersten Wurf zur Verfügung stellt. Ich erwarte Gretas Läufigkeit im April 2019.

Hier finden Sie mich

Dr. Beate Gerlach
Im Haun 2 d
99189 Walschleben

 

Kontakt

Rufen Sie mich an unter

036201 59562

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. Beate Gerlach